gcffmrssreader
Eventliste
Treffe auf Events deine lieben Mitcacher und tauscht Neuigkeiten aus,
und das kommt noch auf euch zu:




<<< Zurück


Die Perseiden 2017



Event Cache 13.08.2017 — 03:00 Uhr iCal | Google
Droelfzehn GC75EZW
N 49° 52.584 E 008° 58.636 Gross-Umstadt


Vorgeplänkel:

 
Nach dem Event "Der graue Mond (#2)" bin ich hier vorbei gefahren, um mir den Ort bei Nacht anzuschauen und hinsichtlich der Brauchbarkeit ein Nachtevent durchzuführen zu bewerten. - Sah alles gut aus! :-)

Da ich mir, wegen der nahen Windkrafträder, nicht über die Eigentumsverhältnise des Weges und Wendebereiches klar war, habe ich mich an das Stadtmarketingbüro von Groß-Umstadt gewendet und mein Anliegen auf Durchführung des Events an diesem Ort vorgetragen.
Daraus wurde dann sogar Chefsache und ich bekam von Herrn Bürgermeister Ruppert die Antwort, das es sich um eine "städtische Wegeparzelle" handelt und von seiner Seite, also von Seiten der Gemeinde, keine Einwände zur Durchführung des Events bestehen.

Aufgrund der Waldesnähe habe ich auch den zuständigen Revierförster, Herr Kaffenberger, über das Event informiert.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei Herrn Bürgermeister Ruppert und bei Herrn Kaffenberger,
die ich übrigens beide zu dem Event eingeladen habe,
für die Unterstützung und Zusammenarbeit herzlich bedanken.

Jetzt wird es wichtig:


  • Bitte benutzt die in den Wegpunkten angegebenen Parkplätze
    Die Zufahrt ist durch Zeichen 250 ("Verbot für Fahrzeuge aller Art") mit Zusatzzeichen 1026-38 ("Land- und forstwirtschaftlicher Verkehr frei") reglementiert.
    Das sich daran gehalten wird, setze ich als selbstverständlich vorraus.
  • Bei meiner Besichtigung lag vor Ort leider auch jede Menge Müll herum...
    Wir können mit Stolz von uns sagen, daß wir bei den bisherigen Events nie Müll zurückgelassen haben und das werden wir bei diesem Event natürlich auch nicht ändern.
    Macht es einfach wie immer: Benutzt normale Tassen/Becher, Tupperdosen und nehmt Müll, der eventuell anfällt, einfach wieder mit.
  • Bitte nutzt die Gelegenheit nicht, um die umliegenden Dosen im Wald zu suchen.
    Kommt dafür bei Tag her, genießt die Aussicht und gönnt den Tieren eine ungestörte Nacht.

Vorsicht, Bildung!"


Von Meteoriden, Meteoren und Meteoriten


Der Bildungsort der Meteoriten ist das Sonnensystem. Sie ermöglichen wertvolle Einblicke in dessen Frühzeit.

Als Meteoroiden bezeichnet man den Ursprungskörper, solange er sich noch im interplanetaren Raum befindet.
Beim Eintritt in die Erdatmosphäre erzeugt er eine Leuchterscheinung, die als Meteor (umgangssprachlich "Sternschnuppe") bezeichnet wird. Er verglüht entweder in der Erdatmosphäre oder erreicht als Meteorit den Boden.
Der Begriff Meteor stammt übrigens vom griechischen Wort "meteoron", was ?Phänomen am Himmel? bedeutet.

Meteoriden, die aus dem Sonnensystem stammen, haben im Bereich des Erdorbits eine maximale heliozentrische Geschwindigkeit von etwa 42 km/s. Da die Bahngeschwindigkeit der Erde etwa 30 km/s beträgt, sind Relativgeschwindigkeiten von maximal 72 km/s oder 260.000 km/h möglich.


Die Perseiden


  • Der Radiant steht um 03:00 Uhr in Peilung 52°, Höhe 53°
  • Der Radiant steht um 04:00 Uhr in Peilung 54°, Höhe 60°
  • Der Radiant steht um 05:00 Uhr in Peilung 54°, Höhe 68°

Die Perseiden (Laurentiustränen, Tränen des Laurentius) sind ein jährlich in der ersten Augusthälfte wiederkehrender Meteorstrom, der in den Tagen um den 12. August ein deutliches Maximum an Sternschnuppen aufweist. Der Radiant ( = der scheinbare Ursprung) dieses Stroms liegt im namensgebenden Sternbild Perseus.

Der gesamte Aktivitätszeitraum der Perseiden erstreckt sich über den Zeitraum vom 17. Juli bis zum 24. August. Bis zu 150 Sternschnuppen können pro Stunde beobachtet werden, sofern das Wetter mitspielt.

Die Geschwindigkeit der Perseiden beträgt ~59 km/s (~3540 km/h)

Da das Sternbild Perseus am Abend aufgeht, können erste Sternschnuppen bereits nach Eintritt der Dunkelheit beobachtet werden. Richtig hoch steigt der Radiant aber erst in der zweiten Nachthälfte.

Die Perseiden bestehen aus den Auflösungsprodukten des Kometen 109P/Swift-Tuttle. Die Erde kreuzt auf ihrer Bahn immer um den 12. August die Staubspur, die dieser Komet im All hinterlassen hat. Die Staubteilchen treffen dabei mit hoher Geschwindigkeit auf die Atmosphäre und bringen die Luftmoleküle zum Leuchten. Die Sternschnuppe ist daher nicht das verglühende Staubkorn selbst, sondern wird durch das Rekombinationsleuchten der ionisierten Luft sichtbar.
Die Zahl der Meteore wird immer dann größer, wenn die Erde auf ihrer Umlaufbahn der früheren Bahn des Kometen besonders nahekommt, wie es 1992 der Fall war. In den Jahren 1991 bis 1993 konnten Raten von über 350 Meteoren pro Stunde unter Idealbedingungen registriert werden.
Heutzutage erreicht der Meteorschauer ein Maximum von zirka 100-150 Meteoren pro Stunde.


Aberglauben


Im volkstümlichen Aberglauben vieler Länder hat jemand, der zufällig eine Sternschnuppe am nächtlichen Himmel sieht, einen Wunsch frei, der angeblich in Erfüllung geht. Sobald man die Sternschnuppe gesehen hat, solle man die Augen schließen und sich etwas wünschen. Wichtig sei, dass man als einziger diese Sternschnuppe gesehen hat und niemand anderem von dem Wunsch erzählt, da er sonst nicht in Erfüllung gehe.

"Als einziger" ...da haben wir dann also gezonkt... ;-)


Weitere Himmelsaktivitäten:


Meine Software sagt für den Eventzeitraum noch folgende Himmelsereignisse vorraus:
(Alle Angaben ohne Gewähr)


  • Weitere Meteorströme
    • Kappa-Cygniden, ZHR: 3
    • Alpha-Capricorniden, ZHR:5
    • Südliche Delta-Aquariiden, ZHR: 25
    • Südliche Iota-Aquariiden, ZHR: 7-8
    • Nördliche Iota-Aquariiden, ZHR: 5-10
    • Alpha-Piscis-Austriniden, ZHR: 3-5
       
  • Satellitenüberflüge
    • Iridium 82, 03:25:44 - 03:34:56
      Iridiumflare 03:26:45 - 03:26:57, Peilung 137°, Höhe 41° (direkt oberhalb des Mondes),
      Sichtbarkeit: schwach (mag 3.75)
    • Iridium 18, 03:25:33 - 03:36:26
      Iridiumflare 03:27:10 - 03:27:32, Peilung 132°, Höhe 31° (Links und unterhalb des Mondes),
      Sichtbarkeit: sehr gut (mag -0.39)
    • Midori II, 03:46:08 - 03:48:35
    • ERBS, 03:35:24 - 03:46:09
    • Cosmos 482, 03:39:41 - 03:43:16
    • SL-6 R/B (2) 03:40:08 - 03:47:14
    • Iridium 73, 03:32:50 - 03:42:21
    • Iridium 44, 03:39:57 - 03:49:19
    • Delta 1 R/B, 03:44:31 - 03:53:52
    • Iridium 2, 03:47:40 - 03:55:31
    • Cosmos 1953, 03:47:51 - 03:54:22
    • Iridiumflare 03:48:35 - 03:48:48, Peilung 134°, Höhe 37° (Links vom Mond),
      Sichtbarkeit: exzellent (mag -5.27)
    • SL-12 R/B, 03:50:40 - 04:06:39
    • ERS-1, 03:54:32 - 04:04:38
    • Cosmos 2428, 04:09:17 - 04:21:46
    • CZ-3B R/B, 04:11:48 - 04:16:20
    • Cosmos 2151, 04:20:05 - 04:29:34
    • Cosmos 2058, 04:26:02 - 04:35:26
    • AQUA, 04:25:54 - 04:35:10
    • Cosmos 2278, 04:38:17 - 04:53:16
    • Iridium 65, 04:42:45 - 04:57:53
    • Cosmos 2422, 04:42:54 - 04:51:18
    • Resurs DK-1, 04:50:34 - 04:59:33
    • Cosmos 1626, 04:54:44 - 05:02:30
    • Iridium 74, 04:54:59 - 05:09:46

Wir haben also die Chance, während des Events,
auch noch 3 Iridiumflares zu beobachten,
wobei der letzte der spektakulärste sein wird.


!!! Das Event findet
bei jedem Wetter statt !!!
(wie immer)

Empfehlung: Taschenlampe und windfeste Kleidung (exponierte Lage).


Für die Bannerfreunde:

 

Das Banner zum Event könnt Ihr mit folgendem Code einbauen


<a href="https://coord.info/GC75EZW" target="_blank" height="600" width="200">
<img src="http://tinyurl.com/kye2gse" />
</a>

Rechtlicher Hinweis

Das Hintergrundbild wurde von mLu.fotos erstellt, unter der Creative-Common-Lizenz (CC BY 2.0) veröffentlicht und wurde von mir nicht verändert.
Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Perseids_2015.jpg



Wegpunkte

P175EZW Parkplatz 1
N 49° 52.712 E 008° 58.657
Fußweg, einfach, ca. 350 Meter
P275EZW Parkplatz 2
N 49° 52.816 E 008° 58.583
Fußweg, einfach, ca. 550 Meter
P375EZW Parkplatz 3 ("Binselberg")
N 49° 52.896 E 008° 58.509
Am größten aber auch am weitesten weg: Fußweg, einfach, ca. 700 Meter
T075EZW - Zugang
N 49° 52.601 E 008° 58.724
Zugangsweg zum Aussichtspunkt / Eventort







qrcode
Mobil