12.9 °C
Logo


Wegen Umbauarbeiten im Zuge der DSGVO und neueren Techniken können aktuell nicht alle Dienste in Anspruch genommen werden.
Wir bitten um Verständnis und Geduld, da es sich bei gcffm.de immer noch um ein Hobbyprojekt handelt.

Vielen Dank, accessburn



ZURÜCK
Caches
Wir haben doch alle das selbe Hobby :)
Und daher wissen nur Frankfurter was in und um Frankfurt richtig Spaß macht.


Galerie  Liste 

Filter:
Alle (inkl. archivierte) (94) | Nur einfache (7) | T5er (8) | Kinderfreundlich (22) | Lost Place (1)
Nachtcache (6) | Tradis (23) | Mystis (13) | Multis (23)

Liebe Aktive des Geocaching,
bitte denkt an die Schutzzeit für die schützenswerten Fledermäuse und deaktiviert
eure Verstecke in der Nähe der Winterquartiere.
Rechtliche Hintergründe sind im Bundesnaturschutzgesetz zu finden.


Multis:

Caches pro Seite: 12 | 24 | 48 | 96 | 192
Erste - Zurück - 1 - [2] - 3 - Weiter - Letzte

1 von 1 gefällt das! (100%)

archiviert Under Jolly Roger (NC)
Schöne Runde mit richtig tollen Ideen und kleinen Gemeinheiten :-)




DirektlinkMapHotvote 166
D / T

Vorschlag von Zohny



0 von 0 gefällt das!

archiviert Historisches Bonames
Schöner Multi durch den Frankfurter Stadtteil Bonames mit toller Finallocation




DirektlinkMapHotvote 148
D / T

Vorschlag von littelchen



0 von 0 gefällt das!

archiviert Hessengärten - reloaded
Eine ganz ausgefallene Idee, das muss man einfach gesehen haben...




DirektlinkMapHotvote 120
D / T

Vorschlag von littelchen



0 von 0 gefällt das!

archiviert Hessengärten - reloaded
Eine ganz ausgefallene Idee, das muss man einfach gesehen haben...




DirektlinkMapHotvote 120
D / T

Vorschlag von littelchen



1 von 1 gefällt das! (100%)

archiviert Goldsuche im Taunus
Diese Tour führt zu den Hinterlassenschaften der Goldsucher, die
im 18. Jahrhundert vergeblich im Hanggebiet der Goldgrube nach dem
kostbaren Edelmetall gesucht haben.


Wer möchte, kann den Cache auch gut mit einem Besuch der Goldgrube oder einer Tour zu den Mammutbäumen
Sequoiadendron giganteum verbinden. HINWEIS: Es
gibt auch einen Goldsuche im Taunus - Bonus Cache!





Als Hinterlassenschaft älterer Bergbauunternehmen hat man 1719 zwei
verlassene Stollen im Hanggebiet der Goldgrube gefunden. Nach
welchem Erz man gesucht hat, ist unbekannt. Der Name und die
Stollenanfänge haben den Landgrafen von Hessen-Homburg, Friedrich
Jakob III. der viel für Goldsuche und Goldmachen ausgegeben hat,
dazu gebracht, weitergraben zu lassen. Der Baron Johann Christian
Creuz von Würtz (1682-1752), Goldmacher und Alchimist, trat in den
Dienst des Landgrafen und ließ von 1719 bis 1722 nach Gründung
einer Bergbaugewerkschaft intensiv aber erfolglos weitergraben. Er
war eigentlich der einzige, der an dem Unternehmen verdient hat.
Alle anderen "Investoren" haben ihren Einsatz verloren.



Ein unabhängiger Fachmann, Johann Gottfried Schreiter, hat Anfang
1722 ein Gutachten erstellt und die Sinnlosigkeit der Suche
nachgewiesen.





Der Stollen wurde zum Schutz der Fledermäuse gesichert. Während
ihres Winterschlafs sind sie extrem empfindlich - eine Störung
kostet sie so viel Kraft, dass sie es nicht überleben. Aus diesem
Grund wurde eine ganze Reihe von alten Bergwerken mit einem
ordentlichen Stolleneingang versehen und gesichert um den vom
Aussterben bedrohten Fledermäusen ein ruhiges Quartier
anzubieten.



HINWEIS: Der Stollen kann und soll aus diesem Grund nicht betreten
werden! Bitte respektiert das und versucht nicht diese Sperren wie
auch immer zu umgehen.





An jeder Stage findet ihr jeweils die neuen Koordinaten und einen
Hinweis den ihr zur Ermittlung der Final Koordinaten
benötigt.



Stage 3: zum Ausruhen geeignet ;-)

Stage 4: Klettern nicht erforderlich

Stage 5: Stolleneingang, sucht nach einer dreistelligen goldenen
Zahl (E), Taschenlampe nicht vergessen!



FINAL:

N 50° 13.E+(C*D)-226

E 008° 32.0 B/A+1


Die gesamte Tour hat eine Länge von ca. 3km (kein Rundweg). Der
Start ist direkt an der Endstation der Frankfurter U-Bahn-Linie U3
Oberursel/Hohemark.

Festes Schuhwerk ist zu jeder Jahreszeit zu empfehlen.



Update 12.02.2012: Stage 3 war leider zerstört,
wurde provisorisch erneuert. Der Keltenweg hat übrigens auch
weitere interessante Stationen dazubekommen!


Additional Hidden Waypoints

011R999 - Parkplatz
N 50° 12.900 E 008° 32.134
Parkplatz Hohemark
021R999 - Stage 1
N 50° 13.082 E 008° 32.211
Stage 1
031R999 - Stage 2
N/S __ ° __ . ___ W/E ___ ° __ . ___
Stage 2
041R999 - Stage 3
N/S __ ° __ . ___ W/E ___ ° __ . ___
Stage 3, zum Ausruhen geeignet ;-)
051R999 - Stage 4
N/S __ ° __ . ___ W/E ___ ° __ . ___
Stage 4, Klettern nicht erforderlich
061R999 - Stage 5
N/S __ ° __ . ___ W/E ___ ° __ . ___
Stolleneingang, sucht nach einer dreistelligen goldenen Zahl (E)
071R999 - FINAL
N/S __ ° __ . ___ W/E ___ ° __ . ___
FINAL
N 50° 13.E+(C*D)-226
E 008° 32.0 B/A+1




DirektlinkMapHotvote 134
D / T

Vorschlag von littelchen



1 von 1 gefällt das! (100%)

archiviert Sightseeing
Ein Muss für jeden Frankfurt Besucher und natürlich auch für einheimische!




DirektlinkMapHotvote 89
D / T

Vorschlag von SundC



1 von 1 gefällt das! (100%)

Zugreise zum TB-Hotel
Schöner Multi mit einer tollen Geschichte!




DirektlinkMapHotvote 125
D / T

Vorschlag von SundC



1 von 1 gefällt das! (100%)

Vierwaldstättersee, neu vermessen.
Schön gemachter Multi mit einer schönen Aufgabe.




DirektlinkMapHotvote 141
D / T

Vorschlag von SundC



0 von 0 gefällt das!

Jemand Zuhause?
Einfach handwerklich toll und mit Liebe gemacht!




DirektlinkMapHotvote 121
D / T

Vorschlag von SundC



0 von 0 gefällt das!

archiviert Adlerweg
Ein sehr schöner Multi vorbei an tollen Kunstwerken




DirektlinkMapHotvote 108
D / T

Vorschlag von SundC



3 von 3 gefällt das! (100%)

archiviert Das kleinste Autokino der Welt (NC)
Dieser kleine Nachtcache führt euch durch den Niederäder Wald unterhalb des Stadions. Der Startpunkt kann bequem mit Auto, Fahrrad oder der S-Bahn (Station Stadion) erreicht werden.

Parken könnt ihr bei
N 50° 04.080 E 008° 38.008
Nun lest zuerst das GANZE Listing bevor ihr aufbrecht!

BITTE NICHT BEI VERANSTALTUNGEN IN DER COMMERZBANK ARENA SUCHEN: HOHES MUGGELAUFKOMMEN!!!

ACHTUNG DIE GEGENSTÄNDE IN DER DOSE SIND NICHT ZUM TAUSCHEN!!! BITTE ALLES DRIN LASSEN!!
(Ausser TB's und Coins)


Wir begrüßen sie ganz herzlich in unserem neueröffneten
"Cinecache"!
Wir hoffen sie haben einen angenehmen Aufenthat und genießen den Film!
Wir wünschen ihnen viel Spass

Wir haben extra für sie einen großen Parkplatz angelegt welcher auch direkt an der S-Bahnstation liegt. Wenn sie ihr Auto abgestellt haben, laufen sie auf unserem gut beleuchteten Weg bis er abzweigt, gehen sie dann in entgegengesetzter Richtung weiter (Südwestlich in die Steingrundschneise). Da unsere Lampen auf diesem Weg leider ausgefallen sind und unsere Haustechnik zur Zeit im Urlaub ist, wird es nun dunkel, aber nur für diejenigen die keine Lampe dabei haben.
Also habt keine Angst und erleuchtet euch den Weg bis ihr einen Reflektor seht. Folgt dann den Reflektoren bis ihr auf die nächsten trefft.
#######################################################
>Trefft ihr auf 1 Weissen Reflektor folgt einfach dem Weg.
>Trefft ihr auf 2 Weisse Reflektoren zweigt der Weg ab!
(Sind sie am rechten Wegesrand dann biegt nach rechts ab!)
>Trefft ihr auf 2 Rote/Blaue Reflektoren, sucht die dazugehörigen 2 und dann den Hinweis.
>Ab Stage 4 gibt es nur noch wenige Reflektoren! Ab Stage 6 gar keine mehr(Bitte nicht verunsichern lassen.)
>Das Final wird auch extra gekennzeichnet sein. Hier treten alle Regeln für Reflektoren ausser Kraft! Das seht ihr dann aber schon selbst!
#######################################################
Der Weg geht immer auf befestigten Waldwegen lang, nur an den Stages und am Final muss der Weg kurz verlassen werden!!
Der Weg ist am besten zu Fuss zu meistern geht aber auch mit dem Fahrrad wobei hier Nachts besonders aufmerksam gefahren werden muss!
Die Gesamtstrecke (Bis zum Parklatz zurück) beträgt ca 4,5Km!

Nun packt mal eure Taschen. Da ihr ja bestimmt alte Cacherhasen seid wisst ihr bestimmt selber was ihr alles braucht für die noch nicht so versierten Cacher hier eine kleine Packliste

Benötigte Gegenstände:
1 Starke Taschenlampe dazu noch 1 Kopflampe plus Akkus damit ihr nicht im Dunkeln steht. (LED funktioniert am besten.)
Feste Schuhe und eine Lange Hose
Notizblock und Stift

So jetzt kanns ja losgehen. Hier noch einige Hinweise in eigener Sache.

!!!!!Strassen, Autobahnen und Bahnanlagen müssen zu keiner Zeit betreten werden!!!!!!

Die Hinweise sind mal leicht und mal fies versteckt! Ihr müsst dazu aber nichts zerstören, umgraben oder gar Bäume fällen um sie zu finden. Hier gilt: leuchten, schauen, überlegen und dann zugreifen!

Bitte hinterlasst alles so wie ihr es vorgefunden habt damit nachfolgende Cacher auch ihren Spass daran haben!
Leider liegt dieses Waldgebiet in der Flugschneise des Frankfurter Flughafens. Diejenigen die gerne "in Ruhe" den Nachtcache machen möchten, empfehlen wir es zwischen 23:00 Uhr und 05:00. In dieser Zeit herscht im Moment Nachtflugverbot.
Leider herscht auch hier, wie im gesamten Frankfurt Stadtwald die Gefahr von Zecken gebissen zu werden. Bitte danach nach Zecken absuchen.

Nun genug der warmen Worte ab in den dunklen Wald!

P.S. Leider ist aufgrund der Konstruktion der Dose kein Platz für normale Tauschgegenstände und nur TB's und Coins haben darin Platz. Alles ausser TB's und Coins sollte bitte in der Dose bleiben.

So nun viel Spass im kleinsten Autokino der Welt.
Additional Hidden Waypoints
PK34HTJ - GC34HTJ Parking
N 50° 04.080 E 008° 38.008
Hier Parken oder mit der S-Bahn ankommen.
ST34HTJ - Start
N 50° 03.967 E 008° 38.257
Hier gehts los





DirektlinkMapHotvote 129
D / T

Vorschlag von accessburn



1 von 1 gefällt das! (100%)

Monte Tauno Tagestour
Dieser Cache ist für alle gedacht die keine Lust (mehr) auf
Drive-In Micros haben, sich gerne einen Rucksack aufsetzen, auch
mal einige Höhenmeter bewältigen, Spaß am Wandern haben, die Natur
genießen, gerne in einer freundlichen Wirtschaft einkehren, schöne
Flecken im Taunus kennenlernen möchten, sich einen kompletten Tag
Zeit nehmen, ...und das Ganze für einen einzigen (zwei mit Bonus)
GC Zähler :-)






"http://web213.srv6.sysproserver.de/geocaching/caches/montetauno/feldberg2n.jpg" alt="" />
width="325" height="183" /> "http://web213.srv6.sysproserver.de/geocaching/caches/montetauno/feldberg3.jpg" alt="" />
width="325" height="183" />





Die Wanderung führt Euch auf einer interessanten Route zu einigen
der schönsten Berge im Taunus. Nach Start an der Hohemark geht es
an der Goldgrube vorbei über den Viermärker zum Sandplacken, von
dort weiter über den Taunushöhenweg zum Großen Feldberg und seinen
"kleinen" Bruder, weiter über den Fuchstanz zum schönsten
Taunusberg, dem Altkönig, und wieder zurück über die
Hünerbergwiesen zum Parkplatz Hohemark. Ja, geschenkt wird einem
hier nichts!!

"http://web213.srv6.sysproserver.de/geocaching/caches/montetauno/mountains.jpg" alt="" />
width="206" height="115" />



Die gesamte Tour hat eine Länge von ca. 21
Kilometer und 930 Höhenmeter. Ihr solltet mit einer reinen Laufzeit
von 4-5 Stunden rechnen. Wer genügend Ausdauer und Zeit mitbringt,
kann natürlich noch diverse zusätzliche Caches "im Vorbeigehen"
mitnehmen...






"http://img.geocaching.com/cache/ffd29a75-6d81-4a69-96e8-030a32e4aecc.jpg" alt="" />
width="519" height="308" />





Der Taunus als zusammengehörendes Ganzes wurde erst gegen Mitte des
19. Jahrhunderts bekannt, zuvor war es praktisch namenlos. Man
sagte "die Höhe" (daher Bad Homburg "vor der Höhe") und sprach von
den dahinter liegenden Siedlungen als den "überhöhischen Dörfern".
Der Name "Taunus" taucht erst in romantischer Zeit auf und wurde
seit 1813 von dem Schwärmer Isaac von Gerning (1767-1837)
propagiert, der in einem "Tauninum" getauften Kronberger Wehrturm
saß und hymnische Preisgesänge auf sein heimisches Arkadien sang:
"Dich, o Taunusgefild, umschwebt ein göttlicher Geist oft, Und
in menschlicher Brust wehet beseelend sein Hauch."
Von Germing
berief sich bei seinem Taufakt auf Tacitus, der um 109 n.Chr. in
den "Annalen" von einem "Monte Tauno" spricht, zu dem 100 Jahre
zuvor Germanicus von Mainz aus über den Rhein vorgestoßen war. Die
Gelehrten streiten bis heute, welcher Berg genau gemeint gewesen
sein könnte, manches spricht fürs Feldbergmassiv. (Quelle: Wandern
im Taunus, Stefan Etzel).





"http://web213.srv6.sysproserver.de/geocaching/caches/montetauno/altkoenig2.jpg" alt="" />
width="325" height="183" /> "http://web213.srv6.sysproserver.de/geocaching/caches/montetauno/huenerbergwiesen2.jpg" alt="" />
width="325" height="183" />





Wieder mal ganz klassisch: An jeder Stage findet ihr jeweils eine
Zahl zur Berechnung der nächsten Etappe (Taschenrechner
einpacken!). Bitte notiert euch alle Angaben, sie werden zur
Ermittlung der Final Koordinaten benötigt. Die gesamte Tour hat
eine Länge von ca. 21 Kilometer (Rundweg). Start und Ende sind
direkt an der Endstation der Frankfurter U-Bahn-Linie U3
Oberursel/Hohemark.



Festes Schuhwerk ist unbedingt zu jeder Jahreszeit zu empfehlen!
Vorab bitte auf den Wetterbericht achten, auf den Bergen kann das
Wetter deutlich ungemütlicher sein als am Startplatz. Bei guter
Fernsicht macht die Tour natürlich noch mehr Freude. Ihr könnt euch
z.B. hier informieren: "http://www.wetter.info/wetter-deutschland/hessen/wetter-feldbergtaunus/17753620"
target="_blank">Wettervorhersage inkl. Sicht, "http://wetterstationen.meteomedia.de/messnetz/forecast/106350.html"
target="_blank">Vorhersagediagramm, "http://www.heilklima-park.de/heilklima-park/infos-service/webcam-wetter-grosser-feldberg/"
target="_blank">Webcam Großer Feldberg



Bitte genügend Wasser und eigene Verpflegung mitführen.
Einkehrmöglichkeiten gibt es am Sandplacken, Großen Feldberg und
Fuchstanz, es sollte also für jeden etwas dabei sein.



Und zum Schluß: als kleine Belohnung gibt es natürlich auch noch
einen "http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?wp=GC26EAX&Submit6=Go"
target="_blank">Bonus Cache - keine Angst, zusätzliche
Höhenmeter sind dafür nicht mehr zu bewältigen! Und nach ein paar
Tagen kann man dann frisch erholt "http://coord.info/GC273TN" target="_blank">Monte Tauno #2 und
Monte Tauno
#3 angehen :-)



Viel Spaß, lass dir Zeit und genieße die
Natur!



"http://web213.srv6.sysproserver.de/geocaching/caches/montetauno/2boots.png"
width="59" height="50" />





HINWEIS: Bitte klickt unten auf "Show Hidden Waypoints" und
vergesst nicht die Beschreibung auf Tour mitzunehmen!



Dieser Cache ist gelistet bei:

"0" src=
"http://www.bessercacher.de/Unterseiten/cachelisting/images/bessercacherbanner.jpg" />





Und hier noch ein paar Cacher "Presse-Stimmen":

"Was ein geiler Tag, wie Urlaub. Man muss gar nicht soweit
fahren.";"Wer gerne wandert, ...und sich nicht scheut, ein paar
Anhöhen zu erklimmen, dem lege ich diese Tour wärmstens ans
Herz.";"es ist eine tour, die das unglaubliche fertigbringt, alle
taunushighlights in einem tag unterzubringen";"was soll man sagen
außer: was für eine wahnsinnige, aber tolle Tour";"davon sollte es
nach unserem Geschmack viel, viel mehr geben" "ich meine immer, ich
sei im Taunus schon überall gewesen, aber heute wieder neue schöne
Ecken kennengelernt";"einfach toll den Taunus mal auf diese Art zu
erkunden";"Tolle Ausblicke, schöne Landschaft, schöne Vesperstellen
alles was das Herz begehrt."



Additional Hidden Waypoints

01260XR - Parkplatz
N 50° 12.900 E 008° 32.134
Parkplatz Hohemark
02260XR - Stage 1
N 50° 13.051 E 008° 32.100
A=.......... (Nummer der Tafel), folge dem roten Kreis
Stage 2:
N 50° 14.(A*18)+5
E 008° 30.(A*39)-1
03260XR - Stage 2
N/S __ ° __ . ___ W/E ___ ° __ . ___
B=.......... (Nummer über Kolbenberg), weiter dem roten Kreis nach
Stage 3:
N 50° 14.[(A+5)*B]+1
E 008° 29.(B*11)-4
04260XR - Stage 3
N/S __ ° __ . ___ W/E ___ ° __ . ___
C=.......... (Nummer auf grünem Schild, ganz unten)
Stage 4:
N 50° 13.(B*C)-224
E 008° 27.(A*C)-166
05260XR - Stage 4
N/S __ ° __ . ___ W/E ___ ° __ . ___
D=.......... (Jahreszahl ganz oben)
Stage 5:
N 50° 13.[(D-1)/5]-43
E 008° 26.(A*C)+76
06260XR - Stage 5
N/S __ ° __ . ___ W/E ___ ° __ . ___
E=.......... (Anzahl der Bänke)
Stage 6:
N 50° 12.[(D-E)/2]-19
E 008° 27.(A*B)+278
07260XR - Stage 6
N/S __ ° __ . ___ W/E ___ ° __ . ___
F=.......... (Anzahl der roten Punkte)
Stage 7:
N 50° 12.(D/F)+94
E 008° 28.(B*28)+17
08260XR - Stage 7
N/S __ ° __ . ___ W/E ___ ° __ . ___
G=.......... (Zahl am Baum)
Stage 8:
N 50° 12.[(C+G)*10]+35
E 008° 29.[(D-E)/2]-65
09260XR - Stage 8
N/S __ ° __ . ___ W/E ___ ° __ . ___
H=.......... (Größte Jahreszahl auf dem Schild)
Stage 9:
N 50° 12.[(A-F)*B]+3
E 008° 31.[(H-D)*23]+2
10260XR - Stage 9
N/S __ ° __ . ___ W/E ___ ° __ . ___
I=.......... (Weiße Zahl am Baum)
FINAL:
N 50° 12.[(B+E+G+I)*8]+16
E 008° 31.[(A*C)+F]-137
11260XR - FINAL
N/S __ ° __ . ___ W/E ___ ° __ . ___





DirektlinkMapHotvote 119
D / T

Vorschlag von SundC




Caches pro Seite: 12 | 24 | 48 | 96 | 192