5.9 °C
Logo


Wegen Umbauarbeiten im Zuge der DSGVO und neueren Techniken können aktuell nicht alle Dienste in Anspruch genommen werden.
Wir bitten um Verständnis und Geduld, da es sich bei gcffm.de immer noch um ein Hobbyprojekt handelt.

Vielen Dank, accessburn



ZURÜCK
Eventliste
Treffe auf Events deine lieben Mitcacher und tauscht Neuigkeiten aus,
und das kommt noch auf euch zu:





Tauch ein in die Geschichte (des) Goldbach´ s





Lieblich eingebettet in das an Naturschönheiten so reiche Tal der Aschaff, geschützt gegen Norden und Osten durch die sanft ansteigenden Höhen des Vorspessarts, verläuft etwa 3 km von der Stadt Aschaffenburg entfernt gegen Osten der Goldbach. [1]

Der Goldbach entspringt südwestlich von Unterafferbach am Grauer Stein (308 m ü. NN). Er fließt in südöstliche Richtung zuerst von Steilböschungen noch im Wald begleitet durch die Kirschdelle, dann vorbei am Waldschwimmbad neben dessen der Talmulde folgenden Hauptstraße zur Mitte des Ortes Goldbach. Innerhalb der Ortschaft ist er komplett verrohrt. Nach dem Ende der Verrohrung mündete der Goldbach früher nach etwa 200 m quer über deren rechte Aue in die Aschaff.

Heute knickt er dagegen hier kurz vor der B 26 nach Westen ab und verläuft auf dem neuen Parallellauf zur Aschaff im Bett des ehemaligen Flutgrabens. Dieser etwa 1,4 km lange Unterlauf wurde 1923 als rechter Teilarm der Aschaff gegraben, um ihr Hochwasser abzuleiten; eine Verbindung von dieser her besteht aber heute nicht mehr. Der Flutgraben läuft anfangs neben neueren gewerblichen Großbauten und nimmt weiter abwärts am westlichen Bebauungsrand des Ortes Goldbach, eben schon auf Aschaffenburger Stadtgebiet von rechts den Klingenbach auf. Danach unterquert er heute wenige Schritte vor der Unterführung der Dammer Straße unter der A 3 diese selbst und mündet gleich jenseits davon rechts in die Aschaff. [2]

Der Name "Goldbach" geht vermutlich auf die gelbliche Lößerde und auf eine eisenhaltige Mineralquelle an einem seiner Zuflüsse zurück, die die Sedimente des Bachbettes goldgelb färben.[1]

Ein weiterer Erklärungsansatz sind die angeblichen Goldvorkommen entlang des Baches, von welchen wir uns am Eventtag selbst überzeugen wollen ;-)

In Zusammenarbeit mit dem Goldbacher Heimat- und Geschichtsverein besteht für Abenteuerlustige die Möglichkeit sich von den tatsächlichen Gold(logbuch)vorkommen am Grund des Goldbacher Waldschwimmbadbeckens zu überzeugen.

 

Um den Groundspeek- Richtlinien gerecht zu werden, existiert am Treffpunkt ein für jedermann zugängliches Logbuch. Alle Wagemutigen laden wir in der Zeit von 10- 13 Uhr für den Unkostenbeitrag von 4 € zum Ertauchen des Eventcoins ein.

Quellen:

[1] Die Geschichte des Pfarrdorfs Goldbach

[2] Wikipedia

 

Update 27.04.2018: Download Haftungsausschlusserklärung als PDF- Datei eingefügt

Download der Datei: Haftungsausschlusserklärung.pdf

 

Als Cacheowner versichere ich, dass die Datei keinen Schaden anrichtet und dass sie nicht von Groundspeak oder den Reviewern überprüft wurde.

Ergänzung 01.05.2018: Für unser Event brauchen wir keine technische Ausrüstung zum Tauchen. Es reicht eine Taucherbrille und ganz viel Luft ;-)

Goldstücke

Update 10.05.2018: Unsere Goldstücke sind eingetroffen :-)



Wegpunkte

P07NF6Z Parkplatz
N 50° 00.465 E 009° 10.253
Sollte dieser Parkplatz belegt sein, sind weitere Parkplätze in der Nähe ausgeschildert