5.9 °C
Logo

ZURÜCK
Eventliste
Treffe auf Events deine lieben Mitcacher und tauscht Neuigkeiten aus,
und das kommt noch auf euch zu:





Die Rückkehr des roten Supermondes



Event Cache 21.01.2019 — 09:00 - 09:30 Uhr iCal | Google
Droelfzehn GC815YP
N 49° 52.584 E 008° 58.636 (gMaps, Flopp)    


Wir treffen uns zum Beobachten der totalen Supermondfinsternis:


am 21.01.2019, von 04:34 Uhr bis 06:43 Uhr


an den genannten Koordinaten


Das Event beginnt um 04:34 Uhr MEZ, mit dem Eintritt des Mondes in den Kernschatten.

Mit dem Ende der totalen Phase um 06:43 Uhr MEZ endet auch das Event.






Bei einer Sonnenfinsternis wandert die Erde durch den Schatten des Mondes. Dieses Phänomen ist vielen bekannt.
Unbekannter, obgleich deutlich häufiger (auch weil es durch die Uhrzeit eher schwer zu beobachten ist), ist eine Mondfinsertnis, bei welcher der Mond den Schatten der Erde durchläuft.
Genau dieses Ereignis wollen wir beobachten!

Ein wenig allgemeine Info:


Jedes Objekt, das von der Sonne angestrahlt wird, hat einen "Halbschatten" und einen "Kernschatten".

Schematische Darstellung einer Mondfinsternis

Je nachdem welche Teile des Erdschattens der Mond durchquert, unterscheidet man verschiedene Typen von Mondfinsternissen:

  • Halbschattenfinsternis:


    Passiert der Mond lediglich den Halbschatten der Erde, so kommt es zu einer Halbschattenfinsternis.
    Diese Ereignisse machen etwa 37 % aller Mondfinsternisse aus und sind aber nicht immer einfach zu beobachten, da es oft zu einer leichten Eintrübung des Mondlichtes kommt und bleiben von "Nicht-Astronomen" (sind das auch Muggels?!) meist unbemerkt, da eine Faustregel besagt, dass eine Halbschattenfinsternis dann zu bemerken ist, wenn die Mondscheibe mit mehr als 60% ihres Durchmessers (entspricht 50% ihrer Fläche) in den Halbschatten eintritt.
     
  • Totale Halbschattenmondfinsternis:


    In sehr seltenen Fällen tritt der Mond sogar komplett in den Halbschatten der Erde ein, ohne dabei den Kernschatten zu berühren.

  • Partielle Mondfinsternis:


    Durchläuft der Mond mit einem mehr oder weniger großen Teil seines Durchmessers den Kernschatten der Erde, spricht man von einer "partiellen Mondfinsternis".
    Ein Teil des Mondes wird dann stark verdunkelt und von der Erde aus ergibt sich das kuriose Bild einer Mondsichel am Vollmondtag.
    Solche partiellen Verfinsterungen machen etwa 34 % aller Mondfinsternissen aus.

  • Totale Mondfinsternis


    In den verbleibenden ca. 29 % der Fälle tritt der Mond komplett in den Kernschatten der Erde ein und wir erleben eine totale Mondfinsternis.
    Deren Länge hängt davon ab, ob der Mond durch die Mitte des Kernschattens oder durch dessen randliche Partien wandert.
    Überraschenderweise bleibt der Mond auch während der totalen Phase in einem düster-rötlichen Licht sichtbar - daher der Begriff "Roter Mond". Diese Färbung entsteht durch Streulicht der Sonne, welches durch die Erdatmosphäre hindurch auf den Mond fällt. Nur die langwelligen, roten Anteile des Sonnenlichtes durchdringen die Lufthülle der Erde.
    So erschließt sich dann auch der Event-Titel... ;-)

  • Interessant zu wissen:

    Jede Mondfinsternis ist auf dem Mond eine Sonnenfinsternis.
    Eine Halbschattenfinsternis wird auf dem Mond als partielle Sonnenfinsternis wahrgenommen, wenn man sich im abgedunkelten Bereich befindet.
    Eine partielle Mondfinsternis wird auf dem Mond als partielle Sonnenfinsternis wahrgenommen, wenn man sich im Halbschattenbereich befindet und als totale Sonnenfinsternis, wenn man sich im durch den Kernschatten abgedunkelten Bereich befindet.
    Eine totale Mondfinsternis ist folgerichtig auf dem Mond immer eine totale Sonnenfinsternis! ;-)


Der zeitliche Ablauf "unserer" Mondfinsternis


Die Zeitangaben beziehen sich auf N50° / E 10°.
Sie werden von den Zeiten an unserem Treffpunkt unter 1 Minute abweichen.
Eventfenster Sichtbarkeit Ereignis Uhrzeit
    Mondaufgang 16.06 Uhr MEZ (-1d)
Sonnenuntergang 16.53 Uhr MEZ (-1d)
Eintritt in Halbschatten
(1. Kontakt)
03.36 Uhr MEZ
Sichtbarkeitsbeginn ca. 04:10 Uhr MEZ
  Eintritt in Kernschatten
(2. Kontakt)
04:34 Uhr MEZ
Beginn der totalen Phase
(3. Kontakt)
05:41 Uhr MEZ
Maximale Verfinsterung 06:12 Uhr MEZ
Beginn der astronomischen Dämmerung 06:13 Uhr MEZ
Ende der totalen Phase
(4. Kontakt)
06:43 Uhr MEZ
  Beginn der nautischen Dämmerung 06:52 Uhr MEZ
Beginn der bürgerlichen Dämmerung 07:31 Uhr MEZ
Austritt aus Kernschatten
(5. Kontakt)
07:51 Uhr MEZ
Sonnenaufgang 08:07 Uhr MEZ
Sichtbarkeitsende (SE) ca. 08:17 Uhr MEZ
Monduntergang 08:19 Uhr MEZ
  Austritt aus Halbschatten
(6. Kontakt)
08:48 Uhr MEZ


Wie es sich mittlerweile eingebürgert hat, werden auch dieses Astro-Event wieder ein Mitbring-Event.
Ich werde diesmal wieder für Euch backen und ein selbstgemachtes, schokoladig-süß gefülltes Blätterteiggebäck mitbringen. (Allerdings anders wie bei den Quadrantiden) Ausserdem spendiere ich eine Kanne Kaffee.
Es wäre toll, wenn Ihr in Eurem "will attend"-Log erwähnt was Ihr mitbringt, so ihr etwas hinzusteuern möchtet, was natürlich keine Pflicht ist.

Pflicht ist hingegen, das Ihr euer eigenes Geschirr, Besteck, Becher mitbringt und eventuell anfallenden Müll wieder mitnehmt. - Das war bei den bisherigen Events auch immer so und da gab es auch nie Probleme.




Das Banner zum Event:

Das Banner zum Event könnt Ihr mit folgendem Code einbauen:
<a href="https://coord.info/GC815YP" target="_blank">
<img src="https://tinyurl.com/y7wjke23" width="600" height="400" />
</a>

Bildnachweis: Alle verwendeten Bilder stammen von pixabay und wurden von den Fotografen unter der Lizenz "CC0" veröffentlicht.
Das Banner ist eine selbsterstellte Komposition, die aus den genannten Bildern erstellt wurde. Dieses Bild wurde von mir (ohne Text) bei Pixabay veröffenlicht, unterliegt ebenfalls der "CC0" und kann hier abgerufen werden



Wegpunkte

P0815YP - P1
N 49° 52.712 E 008° 58.657
Fußweg, einfach, ca. 350 Meter
P1815YP - P2
N 49° 52.816 E 008° 58.583
Fußweg, einfach, ca. 550 Meter
P2815YP - P3
N 49° 52.896 E 008° 58.509
Am größten aber auch am weitesten weg: Fußweg, einfach, ca. 700 Meter
T0815YP - Hier gehts rein
N 49° 52.601 E 008° 58.724
Zugangsweg zum Aussichtspunkt / Eventort. "VERBOT FÜR KFZ ALLER ART", ausgenommen Landwirtschaftlicher Verkehr.