gcffmrssreader
Blog
Neuigkeiten über unser Hobby, über die Stadt und alles was noch so interessant klingt :)






<<< Zurück


Lost Place ... der Kommentar!






Hallo liebe Lost Place Fans...

Die Kritiken sagten nichts gutes. Viele Cacher haben den Film in der Luft zerrissen, einige wenige sagten "geeeeht...".
Doch ich lasse mich nicht davon beeindrucken und so sind wir auf freundliche Einladung des Filmverleihs NFP* ins Cinestar am Eschenheimer Tor in Frankfurt gegangen. Vier Cacher, ein verirrtes Pärchen und jemand der wohl Langeweile hatte... Sonst war niemand in der Erstvorführung dieses Kinos.


Aber nun zum eigentlichen Kinofilm:

Ich fand die Story im Grunde genommen ganz gut. Aber das sagt ein Sci-Fi-Fan keines gleichen. Die schauspielerische Leistung ist recht gut. Josefine Preuß sehe ich schon seit der Serie "Türkisch für Anfänger" gerne. Alle anderen sind natürlich auch nicht ohne. François Goeske, Jytte-Merle Böhrnsen und Pit Bukowski liefern ab was wohl in ihrem Ermessensspielraum liegt. Thomas, der von Pit gespielt wird, ist wohl die lustige Hauptrolle um die Geschichte ein wenig anzuheizen. Er spielt die lustige Berliner Schnauze, und das sogar ganz gut. Daniel, der im richtigen Leben auf den Namen François hört, spielt im Film den schüchternen Jungen. Aber er bekommt das Mädchen natürlich trotzdem. Elli, alias Jytte-Merle, ist ihm schnell angetan.
Anatole Taubman, ein Name den man eigentlich als 007 Liebhaber kennen sollte, spielt hier den durchgeknallten  Wissenschaftler der am Ort des Geschehens aber eher als verrückter Verschwörungstheoretiker angesehen wird.

Die Geschichte selbst:
Naja, was will man groß sagen. Ich persönlich bin der Meinung, da wäre mehr gegangen. Aber was hätte man aus dem Film noch groß herausholen können? Mit gerade einmal zwei Millionen Euro Budget ist es ja schließlich kein Hollywood Blockbuster. Tote, Verletzte, ein Unfall, technische Spielereien, Verschwörung der Regierung, Schocker, Kussszenen... All das gehört eigentlich zum guten Ton von so einem ""Horror""-Film smily.

Das Ende bleibt offen, wer weiß ob da noch etwas kommt. Wenn, dann bitte mit mehr Mühe im 3D-Bereich. Auch wenn ich ihn persönlich nur in 2D gesehen habe waren die Meinungen im Internet eindeutig. Schwache 3D-Effekte, nur ab und zul merkt man etwas davon. Mühe haben sie sich gegeben beim Ton. Die Technik "Dolby Atmos" wird zur Zeit in nicht einmal 50 Kinofilmen verwendet. Und laut meiner Recherchen gibt es gerade mal eine Handvoll Kinos die dies auch abspielen können. Ob es das wert war, sei dahin gestellt...

Die Location ist natürlich der Hammer. Wenn auch diverse Warnschilder etwas merkwürdig geschrieben sind smily. Blinkende Geräte, alte PC´s die beim Hochfahren merkwürdige Töne von sich geben. Grelles rotes Licht, ein toller Sendemast des ehemaligen Stützpunktes "Langer Kopf" in der Südwestpfalz.
Mit einer Höhe von 288 Metern ist der Mosisberg schon gut gelegen, oben noch die Richtfunkstation "AFCE NT CIP 67" der US Air Force (Höhe ca. 80m) drauf und schon ist die Horror-Location geboren.




Alles in allem... OK.
Ich werde mir diesen Film trotzdem auf DVD besorgen. Sollte er überhaupt darauf erscheinen!


Danke fürs lesen und über Kommentare freue ich mich natürlich smily






avatar

accessburn



75 Beiträge hat accessburn schon geschrieben:
09.10.2013, 18:28 Uhr
14344 mal gelesen
http://gcffm.de/96.html

» Du musst dich erst bei uns einloggen oder per Facebook Login.
» Hast du noch keinen eigenen Account? Dann aber schnell Registrieren, um eigene Kommentare zu schreiben.


Kommentare


Avatar
accessburn

10.10.2013
Vielleicht können wir mal einen DVD Abend alle zusammen machen ;-) Dann können die bösen Zungen noch etwas weiter schimpfen :-D

Kein Avatar
Carmen

09.10.2013
Also ich fand ihn auch klasse. Ein bisschen extrem futuristisch zum Schluss...alles in allem hab ich schon schlechtere deutsche Filme gesehen, war die Aussage meines Mannes der kein Geocacher ist. Das einzige was zu extrem war, fand ich die Altersfreigabe ab zwölf.!! Mein Sohn, der mit 14 dabei war, scheinbar 3D nicht verträgt und zusätzlich kein Blut sehen kann, hat nach der Aktion mit der Glasscherbe in der Halsschlagader fast ins Kino gebrochen;) Hätte eh fast keiner gemerkt...Auch hier nur sechs Plätze zusätzlich besetzt...Schade drum.Ich will ihn auch auf DVD;)) LG hcll



top