gcffmrssreader
Blog
Neuigkeiten über unser Hobby, über die Stadt und alles was noch so interessant klingt :)






<<< Zurück


Zum Bildarchiv


Warning: simplexml_load_file(http://gallery.trcoding.net/ws.php?format=rest&method=pwg.categories.getImages&cat_id=95): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 423 Locked in /www/htdocs/w00eaa1c/gcffm/blog.php on line 195

Warning: simplexml_load_file(): I/O warning : failed to load external entity "http://gallery.trcoding.net/ws.php?format=rest&method=pwg.categories.getImages&cat_id=95" in /www/htdocs/w00eaa1c/gcffm/blog.php on line 195

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w00eaa1c/gcffm/blog.php on line 196

München lud zum Weltersten Giga-Event ein









Huhu,
da war doch am Wochenende in München so ein kleines Event smily

Wir sind im Team mit 4 Personen mit der Deutschen Bahn gefahren. Die Anreise war schon mal OK smily Aber das wollt ihr sicherlich nicht wissen, sondern bestimmt etwas über das Event selbst.



Also:

Am Bahnhof vor Ort eingetroffen sind wir gute 10 Minuten gelaufen bis man die ersten Fahrgeschäfte einer Kirmes entdeckte.
Daran vorbei wurde dann immer mehr "Event" sichtbar. Alles wuselte mit GPS Geräten durch die Gegend und es sah alleine von den Klamotten her aus als würde direkt hinter dem Riesenrad die Front des nächsten Krieges sein. Dann war auch schon die Anmeldung zu sehen. Hin, 3 Minuten stehen, fertig smily

Ausgestattet mit großer Garmin Tasche mit jeder Menge Papierkram drin sind wir dann los zum Eingang. Alles eingepackt, verstaut, Kamera geschultert, Rucksack drüber, los... Denkste! Keine 30 Meter weiter wurden wir wieder gestoppt. Die Security wollte wissen wie es so im Inneren unseres Rucksacks aussieht. Gefallen hat mir das nicht, aber was sein muss, muss sein...

Drin dann die ersten Leute angesprungen und begrüßt und dann das.... WOW...
Was ein Ausblick von oben! Der Ausblick auf das Innere des "Stadions" war schon beeindruckend. Gott sei dank müssen wir da nicht runter smily Von wegen... Also ab ins Tal!

Unten waren dann auch schon die üblichen Verdächtigen: LaserLogoShop, myGeocoin, Geocoinshop, KSE, Cache Corner, geocachingshop.nl und viele viele mehr... Auch Kinderbespaßung, Bühne, Sitzgelegenheiten und Verpflegung. Außerdem gab es noch Reviewerstand, den Stand des Events selbst und diverse andere Sachen.

Aber nun mal das was mir definitiv nicht gefallen hat:
Essen und Getränke... Es war defintiv viel zu wenig. Man stand an einigen Ständen gut eine halbe Stunde oder länger. Somit sehr unpraktisch für die 4500 Personen die zeitgleich nur rein durften. Desweiteren fiel die Akustik auf. Die Durchsagen waren für mich als Anti-Bayer schwer zu verstehen. Was aber nicht nur an dem Redner lag, sondern die Beschallung war schlecht gewählt bzw. aufgebaut. Man musste sich direkt vor der Bühne aufhalten um nicht vom x-fachen Echo verwirrt zu werden. Mülleimer haben wir keine gefunden. Meine Taschen habe ich mehrfach im Toilettencontainer entleert. Leider war das Logbuch etwas, naja, ich werde es mal diplomatisch ausdrücken: Einfach. Nach dem mehrmaligen Wasserfall von oben auch nicht mehr beschreibbar. Aber dafür kann ja nun wirklich niemand etwas.

Aber was war Giga?
So richtig ersichtlich war leider nicht, dass es sich hier um den neuen Eventtyp von Groundspeak handelt. Bei dem "Weltweit 1. Gigaevent" hatten viele (in diesem Fall sogar sehr viele) mit DEM Hammer gerechnet, irgendwas super tolles mit richtigem WOW-Effekt. Der blieb jedoch eigentlich aus. Denn die Location war scheinbar schon das beste daran. Auf dem großen Gelände hat sich alles etwas verlaufen. Da wäre noch Platz für was GIGAntisches gewesen.

Liveband, Gewinnspiel und mehrfache Bayrische Beschallung sorgen für die Stimmung und beeindruckend war natürlich der "Flying Fox". Eine quer über die Arena gespannte Seilbahn in der man nur an einem Gurt gesichert durch die gegend schießt. Muss einen heiden Spaß gemacht haben smily Toll von oben bestimmt, aber auch von unten war es schön anzusehen wenn kleine Gruppen als Führung über das sehr untypische Stadiondach geführt wurden. Denn wie man auf Bildern erkennen kann ist es nur aus Stahlpfeilern und einem Netz gemacht. So wirkt es jedenfalls von unten. Aber es hat super den Regen abgehalten, hätte man auf der Tribüne gesessen smily



Wir haben uns dann nach einigen Runden an den Shops vorbei und einem kleinen Treffen der "Coiner" vom Gelände verabschiedet und noch ein paar Caches gemacht bevor die Heimreise begann.

Alles in allem war es ein tolles Event! Großes Lob an die Orga, denn seit "Big Äppel" weiß ich aus eigenen Erfahrungen wie böse anstrengend so etwas sein kann. Es war toll, super toll, aber Sorry, nicht GIGAntisch :-(

Grüße aus Frankfurt an alle Beteiligten, an alle Anwesenden und alle die es verfolgt haben.








Wer noch Bildchen schauen will kann das gerne hier...





» Du musst dich erst bei uns einloggen oder per Facebook Login.
» Hast du noch keinen eigenen Account? Dann aber schnell Registrieren, um eigene Kommentare zu schreiben.


Kommentare


Avatar
sarah_B

21.08.2014
Hi Tobi, nix für ungut, aber SOOO dolle fand ich \"Big Äpple\" auch net, hier über ein anderes Event \"lästern\" und es selbst nicht unbedingt besser machen...Bis heute hat sich immer noch keiner bei mir gemeldet, dem eventuell aufgefallen ist, das er einen GPS-Empfänger zu viel mit sich rumträgt, gut dafür könnt ihr nix...das ich das Ding aus eigener Schusseligkeit dort liegen habe lassen..daher ist mir bei \"BÄ\" eben ein gewisser \"Nachgeschmack\" hängen geblieben. Und auch bei \"Euch\" waren die \"üblichen Verdächtigen\" die ihren Kram verkaufen wollten - Big Kommerz im Big Äpple-Commerzbankstadion. Sich hier jetzt aus dem Fenster zu lehnen nun ja... ;-)



top