14.9 °C
Logo


Wegen Umbauarbeiten im Zuge der DSGVO und neueren Techniken können aktuell nicht alle Dienste in Anspruch genommen werden.
Wir bitten um Verständnis und Geduld, da es sich bei gcffm.de immer noch um ein Hobbyprojekt handelt.

Vielen Dank, accessburn



ZURÜCK
Blog
Neuigkeiten über unser Hobby, über die Stadt und alles was noch so interessant klingt :)








Warning: simplexml_load_file(http://gallery.trcoding.net/ws.php?format=rest&method=pwg.categories.getImages&cat_id=138): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 423 Locked in /www/htdocs/w00eaa1c/gcffm/v3/blog.php on line 173

Warning: simplexml_load_file(): I/O warning : failed to load external entity "http://gallery.trcoding.net/ws.php?format=rest&method=pwg.categories.getImages&cat_id=138" in /www/htdocs/w00eaa1c/gcffm/v3/blog.php on line 173

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w00eaa1c/gcffm/v3/blog.php on line 174

CACHE®-MOB-CITY 2 - das Highlight des Wochenendes






Seit einigen Tagen freute ich mich auf dieses Event, ist doch wieder ein Flashmob Teil des Geschehens. Aber auch die Band, die netten Leute, die Location und die Spiele wollte ich an diesem tollen Tag in Oberursel erleben.

Der Tag startete relativ frh mit einem CITO ( GC5T9AZ), organisiert von Toxic!. Viele Teams waren gekommen um die Aktion tatkrftig zu untersttzen. Als wir durch den Urselbach stampften und den Mll anderer Leute einsammelten war es toll ein Teil des Ganzen zu sein und zu helfen, aber gleichzeitig auch traurig zu sehen wie viel Mll so achtlos weggeworfen wird.
Mit verwunderten Blicken wurden wir beugt als wir mit vollen Mlltten und Gummistiefel durch die Stadt zogen, einen alten Kinderwagen, Fahrrder, Brecheisen und Bilderrahmen im Schlepptau. Gegen Mittag trafen wir uns alle wieder an der Mllsammelstelle und tauschten uns ber den Vormittag aus. Es gab noch ein tolles Gruppenfoto, bei dem einem erst richtig bewusst wurde, wie viele Geocacher mitmachen, wenn es um eine gute Sache geht.

Anschlieend stand mein persnliches Highlight auf dem Ablaufplan, der Freeze-Flashmob. Bei dem wir uns in typischem Outfit als Geocacher outeten und einige Zeit in einer Position eingefroren verharrten. Der Freeze-Flashmob fand mitten in der Fugngerzone auf einer stark frequentierten Kreuzung statt. Als sich ca. 150 Geocacher mit Kletterausrstung, Schlauchboten, Leitern und allem mglichen (und unmglichen) Cacherzubehr auf der Kreuzung verteilten, erregten wir schon bei einigen Passanten Aufmerksamkeit.
Ein Pfiff Schnell wurde sich in Position gebracht, und man wartete auf das Startsignal. Ein weiterer Pfiff Totenstille wie durch Zauberhand verwandelte sich das laute Getse der Stadt pltzlich in Schweigen. Manche Passanten erschraken, weil einige Geocacher pltzlich mitten im Weg stehen blieben. Die Verwirrung war perfekt. Viele Leute mussten sich durchschlngeln und um Boote herumgehen, da einfach so viele bei diesem lustigen Ereignis zusammenfanden. Es war einfach ein Bild fr die Gtter.
Das Ganze dauerte fnf Minuten. Bei einigen Positionen konnte man den Cachern ansehen wie aus Minuten Stunden wurden, da sie erleichtert zusammensanken als der nchste Pfiff kam, der den Flashmob beendete. Alles wurde zusammengepackt, und die Versammlung lste sich in Sekundenschnelle auf. Keine Minute verging, und es war nichts mehr zu sehen auer den Passanten, die mit gezcktem Smartphone und unglubigen Blicken stehenblieben und nach einer Erklrung suchten. Ein Eheprchen hrte ich von einem "Gedenktag fr verunglckte Schlauchbootfahrer" sprechen. Einfach einmalig!

Aber der Tag war noch weiter gefllt mit tollen Aktionen: Zum Hauptevent ( GC5KECP) mit allerhand Stnden und einer Bhne ging es zum Rushmoore-Park. Dort gab es Spiele fr Gro und Klein, lecker Essen und Trinken und viele Infozelte, darunter der Deutsche Alpenverein, der Geocaching Rhein-Main e.V. mit dem legendren roten Mega-Sofa, die Baum-Kletterschule, das DRK samt Erste-Hilfe-Truppe und eine mobile Kletterwand.
Ein extra zum Event gepublishter Multi sorge fr ein Grinsen bei allen Sugetieren (Insider) und zog dann doch einige nochmal von den Sitzen in die Stadt. Aber Ente gut, alles gut smily



Das Schlauchbootrennen war auch was Tolles, denn das Wetter erlaubte das Paddeln mit den Hnden im khlen Nass und sorgte fr tolle Stimmung bei den Teilnehmern und natrlich auch bei den Zuschauern.
Was man unbedingt erwhnen muss war die Versteigerung fr einen guten Zweck: Eine der auf 55 Stck limitierte LostPlaces02 AE55 Black Mamba-Geocoin und zwei SchmetterlingsKIDS-Geocoins wurden an den Hchstbietenden versteigert. Die stolze Summe von 135,- Euro kommt den sog. Schmetterlingskindern zugute, die an der unheilbaren Krankheit Epidermolysis bullosa leiden. Der Geocaching Rhein-Main e.V. veranstaltete die Versteigerung, und unser lieber Lutz machte das ganz toll.

Der Abend brach dann schnell herein, und wir freuten uns auf Natalie, die mit ihrer Band Dangerous Comfort dem Tag dann die Krone aufsetzte und nicht nur unter Geocachern eine tolle Stimmung verbreitete.

Der Geocacher-Song Nach Dosen wie diesen auf die Melodie von An Tagen wie diesen von den Toten Hosen war natrlich auch wieder dabei. Bei der zweiten Zugabe wurde die Ownerin Heiduane Vonny auf die Bhne gebeten. Sie lie sich nicht lumpen und trllerte den Song zusammen mit. Es war wunderschn zu erleben wie sich alle anwesenden Geocacher vor der Bhne versammelten und mit der Band den Abend gebhrend beendete.


Viele tolle Aktionen gab es an diesem Tag, viel wurde im Vorfeld geplant und organisiert. Tausend Sachen hatte die Ownerin und ihr kleines Team zu erledigen, was man ihr abends noch nicht mal ansah als sie zufrieden mit einem Bierchen im Schlauchboot lag und strahlte wie ein Honigkuchenpferd.

Ich denke, ich spreche im Namen aller wenn ich sage: Toll gemacht, weiter so, nchstes Jahr wieder und vielen Dank!



Weitere Artikel:




Wer Lust hat kann sich natrlich die Bilder ansehen smily








Impressionen





17.08.2015, 13:04 Uhr
48091 mal gelesen
http://gcffm.de/129.html



top